JAB Anstoetz

Unternehmensgeschichte der Zukunft Unter dem Namen JAB (Josef Anstoetz Bielefeld) schreibt Josef Anstoetz selbst das erste Kapitel seiner Unternehmensgeschichte. 1946 eröffnet der textilaffine Kaufmann einen Großhandel für Möbel- und Dekorationsstoffe. Schon nach 3 Jahren werden die angemieteten Räume in der „Spinnerei Vorwärts“ zu klein, da die Geschäfte so außerordentlich gut laufen. Er verlegt seinen Firmensitz in die Rohrteichstraße 35 A, um weiter expandieren zu können. Das Geschäft zieht weiter an und es werden für den wachsenden Kundenstamm 1951 die ersten 4 gebundenen Musterbücher veröffentlicht und Heinz Anstoetz, der Neffe des Firmengründers tritt in das Unternehmen ein. Das Jahr 1955 ist überschattet vom plötzlichen Tod von Josef Anstoetz und Heinz Anstoetz übernimmt das Ruder der aufstrebenden Firma und die Verantwortung für mittlerweile 28 feste Mitarbeiter. Der systematische Aufbau des Exportmarkts steht 1961 auf dem Programm. Jenseits der deutschen Grenzen stoßen die hochwertigen Polstermöbel und Wohntextilien auf reges Interesse. Im Jahre 1965 ist die Belegschaft bereits auf 157 Mitarbeiter angestiegen und hat sich in einem halben Jahrzehnt mehr als verfünffacht. Die erste Auslandsdependance von JAB wird 1968 in Paris eröffnet und bereits ein Jahr später wird JAB Dekorationen ins Leben gerufen. Die Idee eines Hotels im Sauerländischen Winterberg-Atlastenberg Heinz Anstoetz begeistert 1981 die Idee ein Hotel in Winterberg-Altlastenberg zu kaufen und bei den aufwändigen, rund ein Jahr andauernden Umbauarbeiten, verwendet der äusserst kreative Firmenchef ausschliesslich Produkte aus dem eigenen Portfolio. Ab diesem Zeitpunkt konnte man die Wohnwelten von JAB im „Berghotel Astenkrone“ hautnah erleben. Sein Sohn Ralph tritt 1985 der Firma bei und bereits 3 Jahre später folgt auch sein Bruder Claus. Das Unternehmen zählt mittlerweile 935 Mitarbeiter. Verleihen Sie mit Gardinen und Vorhängen Ihrem Zuhause eine Wohlfühlatmosphäre Mit Vorhängen und Gardinen von JAB verschönern Sie wirklich jeden Wohnraum. In dem grossen Sortiment ist für jeden Geschmack etwas dabei – eleganter Sonnenschutz für Ihr Wohnzimmer oder auch als Sichtschutz für Ihr Schlafzimmer. Ihr Blick aus den Fenstern wird ganz sicher sehr individuell und jede Aussicht wird bereichert. Die Auswahl umfasst Gardinen und faszinierende Dekorationsstoffe in einer grossen Vielzahl an unterschiedlichen Farben und Designs. Glamour, Industrial, Extravagant oder Causal – ergänzen Sie mit den Produkten von JAB die passenden Motive und Muster. Die Stoffe werden Sie inspirieren! Transparente Stoffe für den nötigen Durchblick Die halbtransparenten oder transparenten Vorhänge und Gardinen von JAB filtern das einfallende Licht und bieten Ihnen zudem einen angenehmen Sichtschutz. Die eigene Vorliebe gibt das Bedürfnis nach Sichtschutz und Lichteinfall an. Mit den JAB schallabsorbierenden Vorhängen und Gardinen Akustik und Ästhetik Ihnen nützen die besten Lautsprecherboxen nichts, wenn Ihr Wohnzimmer den Raumklang einer Wartehalle hat, weil Sie auf die richtigen Gardinen oder Vorhänge an den Fenstern verzichtet haben. Nicht nur, dass ein Vorhang zum Hingucken einlädt, nein, Sie können mit ihm sogar einen besseren Raumklang bekommen. Durch die Wohnstoffe werden Schallwellen reflektiert, der auftretende Hall wird unterdrückt und ganz nebenbei dienen sie ebenso als Lärmschutz. Blickdichte Vorhänge bieten Ihnen die Ungestörtheit, die sie sich wünschen Blickdichte Vorhänge sind nicht nur dekorativ und tragen ungemein zur wohligen Atmosphäre eines Raumes bei, sie bestehen auch aus einem lichtundurchlässigen Dekorationsstoff. Der perfekte Vorhang für den Wunsch nach Ungestörtheit. Hübsch anzusehen und bequem su reinigen Für viele bildet der Mittelpunkt des Wohnzimmers der Esstisch, für die anderen ist das Sofa der Lieblingsplatz. Die Familie versammelt sich, um sich zu entspannen, zu unterhalten, sich spielen oder generell eine schöne gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen. Da dürfen Flecken von Ketchup, Rotwein, Kaffee oder auch Kugelschreiber keine Nerven mehr kosten. Die Stoffe können ganz leicht mit Wasser und Seife gereinigt werden.
Filtern Showing all 10 results
Brand
Material
Farbe
Muster
Funktion
Transparenz
Waschbar
Textur und Griff
Vorhangart
Wo den Vorhang einsetzen
Einrichtungsstil
Einsprung der Textilie

Zeigt alle 10 Ergebnisse

Unternehmensgeschichte der Zukunft

Unter dem Namen JAB (Josef Anstoetz Bielefeld) schreibt Josef Anstoetz selbst das erste Kapitel seiner Unternehmensgeschichte. 1946 eröffnet der textilaffine Kaufmann einen Großhandel für Möbel- und Dekorationsstoffe. Schon nach 3 Jahren werden die angemieteten Räume in der „Spinnerei Vorwärts“ zu klein, da die Geschäfte so außerordentlich gut laufen. Er verlegt seinen Firmensitz in die Rohrteichstraße 35 A, um weiter expandieren zu können.

Das Geschäft zieht weiter an und es werden für den wachsenden Kundenstamm 1951 die ersten 4 gebundenen Musterbücher veröffentlicht und Heinz Anstoetz, der Neffe des Firmengründers tritt in das Unternehmen ein. Das Jahr 1955 ist überschattet vom plötzlichen Tod von Josef Anstoetz und Heinz Anstoetz übernimmt das Ruder der aufstrebenden Firma und die Verantwortung für mittlerweile 28 feste Mitarbeiter.

Der systematische Aufbau des Exportmarkts steht 1961 auf dem Programm. Jenseits der deutschen Grenzen stoßen die hochwertigen Polstermöbel und Wohntextilien auf reges Interesse. Im Jahre 1965 ist die Belegschaft bereits auf 157 Mitarbeiter angestiegen und hat sich in einem halben Jahrzehnt mehr als verfünffacht. Die erste Auslandsdependance von JAB wird 1968 in Paris eröffnet und bereits ein Jahr später wird JAB Dekorationen ins Leben gerufen.

Die Idee eines Hotels im Sauerländischen Winterberg-Atlastenberg

Heinz Anstoetz begeistert 1981 die Idee ein Hotel in Winterberg-Altlastenberg zu kaufen und bei den aufwändigen, rund ein Jahr andauernden Umbauarbeiten, verwendet der äusserst kreative Firmenchef ausschliesslich Produkte aus dem eigenen Portfolio. Ab diesem Zeitpunkt konnte man die Wohnwelten von JAB im „Berghotel Astenkrone“ hautnah erleben. Sein Sohn Ralph tritt 1985 der Firma bei und bereits 3 Jahre später folgt auch sein Bruder Claus. Das Unternehmen zählt mittlerweile 935 Mitarbeiter.

Verleihen Sie mit Gardinen und Vorhängen Ihrem Zuhause eine Wohlfühlatmosphäre

Mit Vorhängen und Gardinen von JAB verschönern Sie wirklich jeden Wohnraum. In dem grossen Sortiment ist für jeden Geschmack etwas dabei – eleganter Sonnenschutz für Ihr Wohnzimmer oder auch als Sichtschutz für Ihr Schlafzimmer. Ihr Blick aus den Fenstern wird ganz sicher sehr individuell und jede Aussicht wird bereichert. Die Auswahl umfasst Gardinen und faszinierende Dekorationsstoffe in einer grossen Vielzahl an unterschiedlichen Farben und Designs. Glamour, Industrial, Extravagant oder Causal – ergänzen Sie mit den Produkten von JAB die passenden Motive und Muster. Die Stoffe werden Sie inspirieren!

Transparente Stoffe für den nötigen Durchblick

Die halbtransparenten oder transparenten Vorhänge und Gardinen von JAB filtern das einfallende Licht und bieten Ihnen zudem einen angenehmen Sichtschutz. Die eigene Vorliebe gibt das Bedürfnis nach Sichtschutz und Lichteinfall an.

Mit den JAB schallabsorbierenden Vorhängen und Gardinen Akustik und Ästhetik

Ihnen nützen die besten Lautsprecherboxen nichts, wenn Ihr Wohnzimmer den Raumklang einer Wartehalle hat, weil Sie auf die richtigen Gardinen oder Vorhänge an den Fenstern verzichtet haben. Nicht nur, dass ein Vorhang zum Hingucken einlädt, nein, Sie können mit ihm sogar einen besseren Raumklang bekommen. Durch die Wohnstoffe werden Schallwellen reflektiert, der auftretende Hall wird unterdrückt und ganz nebenbei dienen sie ebenso als Lärmschutz.

Blickdichte Vorhänge bieten Ihnen die Ungestörtheit, die sie sich wünschen

Blickdichte Vorhänge sind nicht nur dekorativ und tragen ungemein zur wohligen Atmosphäre eines Raumes bei, sie bestehen auch aus einem lichtundurchlässigen Dekorationsstoff. Der perfekte Vorhang für den Wunsch nach Ungestörtheit.

Hübsch anzusehen und bequem su reinigen

Für viele bildet der Mittelpunkt des Wohnzimmers der Esstisch, für die anderen ist das Sofa der Lieblingsplatz. Die Familie versammelt sich, um sich zu entspannen, zu unterhalten, sich spielen oder generell eine schöne gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen. Da dürfen Flecken von Ketchup, Rotwein, Kaffee oder auch Kugelschreiber keine Nerven mehr kosten. Die Stoffe können ganz leicht mit Wasser und Seife gereinigt werden.